Kein Abschluss ohne Anschluss

Mit der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) hat Nordrhein-Westfalen zum Schuljahr 2012/13 als erstes Flächenland ein landesweit verbindliches, strukturiertes Übergangssystem von der Schule in Ausbildung/Studium eingeführt.

Zentrales Ziel ist es, Jugendliche ab der achten Jahrgangsstufe mit Hilfe von verschiedenen verbindlichen Standardelementen bei ihrer Berufs- und Studienorientierung zu unterstützen. Eines dieser Standardelemente, das ab Klasse 9 durchgeführt wird, sind Schülerbetriebspraktika.

Informationen zu den weiteren Standardelementen und der Umsetzung in Düsseldorf finden Sie hier:
http://www.kommunale-koordinierung.com

Roter Faden durch "Kein Abschluss ohne Anschluss":Roter Faden KAoA

Die ersten 33 Schulen der Landeshauptstadt sind zum Schuljahr 2014/2015 in die Landesinitiative gestartet. Seit dem Schuljahr 2016/17 nehmen alle weiterführenden Schulen in städtischer Trägerschaft an KAoA teil.