Organisations- und Unterrichtshilfen

Zur Organisation des Schülerbetriebspraktikums haben wir eine Checkliste erstellt. Diese bietet Ihnen eine gute, chronologische Übersicht, was Sie wann vorbereiten und organisieren müssen, und enthält darüber hinaus hilfreiche Tipps und Hinweise.

Vorbereitung des Praktikums
Durchführungsphase
Nachbereitung des Praktikums


Vorbereitung des Praktikums
Was interessiert mich? Wie finde ich einen passenden Praktikumsplatz?

Als Auftakt für die Suche nach einem geeigneten Praktikum empfiehlt es sich, die bisherigen Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler (Ergebnisse der Potenzialanalyse, Berufsfelderkundungen in Klasse 8 …) einzubeziehen und zu reflektieren, wo die Stärken der Schülerin/des Schülers liegen, und mit welchen Berufsfeldern sie/er bereits gute Erfahrungen gemacht hat.

Diese Themen können bereits im halbjährlich stattfindenden, schulischen Beratungsgespräch mit der/dem Jugendlichen geklärt werden. Haben noch keine schulischen Beratungsgespräche stattgefunden, sprechen Sie Ihre Berufs- und Studienkoordination bzw. Ihre Schulleitung darauf an. Für ein individuelles Beratungsgespräch zur Wahl des Praktikumsberufs kann nach Absprache auch die zuständige Beratungskraft der Agentur für Arbeit eingebunden werden.

Zur ersten Orientierung ist es zudem hilfreich, gemeinsam über die verschiedenen Berufsfelder zu sprechen. Eine sehr gute Übersicht über die 16 Berufsfelder der Agentur für Arbeit mit dazugehörigen Beispielberufen bietet das Arbeitsblatt „Berufsfelder auswählen“, auf dem sich die Jugendlichen 2-3 Berufsfelder, die sie interessieren, heraussuchen können.
Arbeitsblatt „Berufsfelder auswählen“

Darüber hinaus enthält der Berufswahlpass NRW sehr gut geeignete Arbeitsblätter zur Praktikumssuche sowie zur Bewerbungsphase.

Stellen Sie den Jugendlichen im Anschluss die Düsseldorfer Praktikumsbörse für Schulen www.deinschulpraktikum.de und ihre Vorteile vor. Gegebenenfalls bietet sich auch eine gemeinsame Einführungsstunde im Computerraum an.

Weitere Tipps zur Vorbereitung des Praktikums im Unterricht finden Sie hier:
Vorbereitung Schülerbetriebspraktikum

Bevor die Schülerinnen und Schüler ins Praktikum gehen, erhalten sie eine Vorlage für eine Praktikumsbescheinigung. Diese enthält neben den geleisteten Tätigkeiten auch Angaben zum Arbeits- und Sozialverhalten der Schülerin/des Schülers. Ein Muster für eine Praktikumsbescheinigung finden Sie in den Downloads.


Durchführungsphase
Während des Praktikums steht den Schülerinnen und Schülern in der Schule ein Ansprechpartner zur Verfügung, den sie, z. B. bei Fragen oder Problemen, kontaktieren können.

Zudem ist es obligatorisch, dass die Schülerinnen und Schüler an ihrem Praktikumsplatz von einer Lehrkraft besucht werden. Hierfür sollte ein Termin vereinbart werden, damit auch ein Gespräch mit dem/der Praktikumsbetreuer/-in vor Ort möglich ist.
Auch eine Teilnahme am Abschlussgespräch zwischen Betrieb und Schüler/-in zum Praktikumsende ist in vielen Fällen empfehlenswert. Wenn beide Seiten mit dem Praktikum zufrieden waren, kann dies zum Anlass genommen werden, über die Möglichkeit einer Übernahme in ein Ausbildungsverhältnis nach Abschluss der 10. Klasse zu sprechen.


Nachbereitung des Praktikums
Im Anschluss an das Praktikum folgt die Besprechung und Auswertung in der Schule. In dem nachstehenden Dokument haben wir einige Tipps und Hinweise zur Nachbereitung des Praktikums sowie zur Erstellung der Praktikumsmappe zusammengestellt:
Nachbereitung Schülerbetriebspraktikum

Zudem finden Sie im Berufswahlpass NRW sinnvolle Arbeitsblätter zur Reflexion und Nachbereitung des Praktikums.

Auch das nächste schulische Beratungsgespräch sollte zur Evaluation des Praktikums genutzt werden.


Sie haben im Rahmen der Schülerbetriebspraktika eigene Unterrichtsmaterialien erstellt? Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Unterrichtsvorbereitungen zur Verfügung stellen können, um unseren Fundus an Unterrichtshilfen zu erweitern!